Damals, als der Flashbuilder 4.5 noch im Prerelease-Stadium war, hab ich es nach vielen Mühen geschafft, ein unbekanntes Android-Device (Archos 101) dann doch noch ans Laufen zu bekommen. Aus aktuellem Anlass hier nochmal wie das bei mir unter Windows 7 funktionierte:

  1. Flashbuilder schliessen
  2. Den adb.exe Prozess schliessen, falls dieser noch laufen sollte
  3. Im Programm-Verzeichniss des Flashbuilder in den Unterordner \drivers\android\ aufsuchen und hier die Datei android_winusb.inf mit Administratorrechten öffnen
  4. Folgenden Block in den Bereich eurer CPU-Architektur eintragen:
    ;Archos 101
    %SingleAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0E79&PID_1411
    %CompositeAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0E79&PID_1411&MI_01
  5. Kommandozeile aufrufen und in den Userprofilordner wechseln
  6. Folgendes eingeben und mit Enter bestätigen:
    echo 0x0e79 >> „.android\adb_usb.ini“
  7. Flashbuilder starten und das Device sollte ansteuerbar sein

Die Device ID´s
USB\VID_0E79&PID_1411
USB\VID_0E79&PID_1411&MI_01

sind natürlich jetzt nur für das Archos 101. Wenn Ihr ein anderes Device habt, müsst ihr den Device Manager des Android SDK starten und in den Details des Gerätes nach dem Punkt „Hardware Ids“ schauen.

Gruss an Saban und viel Erfolg



Kategorien: Allgemein
Tags: /

10. Oktober 2011

Verfasst von
Jens Koblitz